Urinfunktionsdiagnostik



Der Urin ist das wichtigste Zeichen der Diagnostik zur Erkenntnis der Beschaffenheit des Blutes und des chemischen Prozesses im Organismus, weil keine Sekretion in so unmittelbarer Verbindung mit der Zirkulation steht wie diese. Zitat: "'Hufeland'

Diese altbewährte Urindiagnostik ist nicht nur ein Diagnosewerkzeug, um den Menschen in seinem gegenwärtigen IST-Zustand zu beurteilen und die entstandenen Urinphänomene in Beziehung zu den verschiedenen Organsystemen zu setzen, sondern liefert auch wichtige Hinweise auf passende Arzneien.

Durch Hinzufügen verschiedener Reagenzien und das Aufkochen des Urins treten Farbveränderung, Ablagerungen oder Ausflockungen auf, die Rückschlüsse auf aktuelle Störungen und Schwächen zulassen.

Durch die traditionelle Urinfunktionsdiagnostik kann im Einzelnen bewertet werden:

die Nierenfunktiondie Darm- und Schleimhautfunktion

die Gallenfunktion

Herz- und Kreislauffunktion

die Bauchspeicheldrüsenfunktion

die Leberfunktion




Druckbare Version