Bachblütentherapie

Dr. Edward Bach erkannte, dass viele Krankheiten ihren Ursprung in der Seele haben.

Unerkannte oder nicht akzeptierte Gefühls- und Verhaltenskonzepte manifestieren sich zunächst als seelische Konflikte, woraus häufig körperliche Krankheiten entstehen.

Bei den Bachblüten handelt es sich um Konzentrate wässriger Auszüge von 38 wildwachsenden, nicht giftigen Pflanzen und Bäumen.

Sie können bei den meisten körperlichen und psychischen Erkrankungen eingesetzt werden.

38 verschiedene Bachblüten

Anwendungsbereiche

Gemütsstörungen

Stressbedingte, vegetative und psychosomatische Störungen

körperliche und psychische Erschöpfungszustände

Regenerationsschwäche

Infektanfälligkeit

aktive Gesundheitsvorsorge

Leistungsoptimierung

Hautleiden

Migräne/Kopfschmerzen

und viele weitere psychische und körperliche Beschwerden




Druckbare Version